Doppelhaus

Architektonisches Grundkonzept
Neben  der  Revitalisierung  des  ehemaligen  Brauhauses  wird  auf  dem  Gelände  der  einstigen Brauerei Neustadt Aisch, eine architektonisch einzigartige als auch moderne Wohnadresse nahe dem Zentrum Neustadt an der Aisch gegründet. Auf einem vollständig neu erschlossenen Baufeld mitten in der Stadt entstehen hier zwölf Doppelhaushälften mit Satteldach in einem geschichtsträchtigem Umfeld. Jedes dieser Häuser verfügt über einen funktionalen Grundriss mit einer großzügigen Erschließung, sowie einen weiträumigen Wohn‐ und Essbereich mit direktem Zugang zum Garten im Süden.

Schlüsselfertige Lösung

Die  Doppelhaushälften  werden  schlüsselfertig  gemäß  näherer  Festlegungen dieser Baubeschreibung errichtet und zusammen mit dem jeweils ausgewiesenen Grundstück verkauft. Dies beinhaltet auch die gesamte Bauprojektkoordination und ‐Abwicklung aus  einer  Hand  einschließlich  der  Architekten‐  und  Fachplanungen,  des  Baugenehmigungsantrages, des Bodengutachtens, der Statik, der EnEV‐ und der KfW55‐Dokumentation.

Energetische Standards

Energieeinsparverordnung
Die Ausführung der Immobilien erfolgt als KfW‐Effizienzhaus 55. Im Vergleich zu einem Neubau nach aktueller Energieeinsparverordnung (EnEV) kommt das KfW55‐Haus gleich mit drei Vorteilen. Zum einen weist Ihr neues Zuhause einen höheren Werterhalt und Wohnkomfort auf, des Weiteren sparen Sie Energie. Ein KfW‐Effizienzhaus 55 hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 55 % eines vergleichbaren Referenzgebäudes nach EnEV gemäß den Kriterien der KfW. Darüber hinaus können Sie auch noch von der attraktiven Förderung in Form eines Tilgungszuschusses der KfW profitieren.
Anforderungen Gebäudehülle
Neben  Maßnahmen  des  baulichen  Wärmeschutzes  besteht  nach  der  Bauausführung  nach KfW55‐Standard das Gebot, die Gebäudehülle luftdicht auszubilden. Das erforderliche Lüftungskonzept wird vor Baubeginn und grundsätzlich mit dem Auslegungsluftwechsel als Vorgabewert erstellt. Zur Qualitätssicherung und zum Nachweis, dass die Anforderungen an die Luftdichtheit von Gebäuden erfüllt sind, wird nach Fertigstellung der Häuser eine Luftdichtheitsprüfung durchgeführt. Dieser sogenannte Blower‐Door‐Test wird gemäß DIN EN 13829 B sowie den Anmerkungen des FLiB‐Beiblattes zur DIN EN 13829 erstellt und ist im Preis enthalten. Das Messergebnis wird für Sie mit einem Zertifikat dokumentiert.
Sommerlicher Wärmeschutz
Zu  errichtende  Wohngebäude  sind  nach  §  3  Absatz  4  der  Energieeinsparverordnung  so  auszuführen, dass die in der Verordnung festgelegten Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz  eingehalten  werden.  Das  macht  den  Einbau  von  fest  installierten  Verschattungseinrichtungen in Form von Rolläden erforderlich. Die Rollokästen sind wärmegedämmte Fertigteile, die in die Fassade integriert werden.


Außenanlagen

Grundstückseinfahrt und Stellplätze
Die Zufahrt auf das Grundstück wird als befestige Oberfläche erstellt. Die beiden Stellplätze und der Eingangsbereich werden gemäß Bebauungsplan errichtet und gepflastert (Betonpflasterstein nach Bemusterung, enthaltener Materialpreis bis 15,00 € brutto/m² gemäß Listenpreis Lieferant). Ein Stellplatz erhält optional eine Unterstellmöglichkeit in Form eines Carports oder einer Garage . Bei einigen Grundstücken ermöglicht die Länge der Einfahrt das Abstellen eines 3. Fahrzeugs. Optional ist die Errichtung eines 3. Stellplatzes (bei entsprechend großem Grundstück) gegen Aufpreis möglich. Aufgrund der Hanglage der Grundstücke ist der Stellplatz bzw. der Hauseingang über eine geneigte Einfahrt bzw. einzelne Stufen zu erreichen.
Terrasse
Die  großzügigen  Terrassen  mit  Süd‐  bzw.  Westausrichtung  werden  mit  langlebigen  Betonwerksteinplatten im Format 30 x 30 bzw. 30 x 60 cm ausgeführt (Betonpflasterstein nach Bemusterung, enthaltener Materialpreis bis 15,00 € brutto/m² gemäß Listenpreis Lieferant). Die Terrasse erreichen Sie direkt vom Wohnbereich aus. <
Bepflanzungen
Gepflanzt  wird  je  Grundstück  ein  Obstbaum  nach  Bebauungsplan.  Das  Ausführen  einer  Rasenansaat und sonstiger Bepflanzung obliegt dem Käufer.

Infrastruktur:

  • neue Anliegerstraße „Am Brauhaus“
  • getrennte Kanalsysteme für Regen- und Schmutzwasser sowie Regenrückhaltebecken
  • direkte Glasfaserversorgung aller Häuser
  • neue und zukunftweisende Stromversorgung für Ausbaumöglichketen für PV-Anlagen, E-Mobility-Stationen etc.
  • neue Trinkwasser- und Feuerlöschwasser- Versorgung

INFORMATIONEN DHH

Laden Sie hier Leistungsbeschreibung, Grundrisse und Bilder zum Projekt herunter.